Die Geschichte

Leon Maria Coeur
Leon Maria Coeur bei einer Übung, auf dem Rücken das heilige Tatoo der kosmischen Verschmelzung.

Leon Maria Coeur wurde 1957 in Montpellier als unehelicher Sohn eines spanischen Geistlichen und einer französischen Striptease-Tänzerin geboren. Diese Konstellation prägte seine schwierige Jugend. Schon früh begann er ein Studium der Psychologie in Paris und war Mitglied in einem Orden der Rosenkreuzer.

1978 zog es ihn nach Poona, wo er ein Schüler Oshos wurde, der ihm den Namen "Vasu" verlieh. Er lernte viele Meditations- und Transformationswege kennen, praktizierte jeden Tag viele Stunden Ki-Trainings wie Tai Chi Chuan und Chi Gong, und war besonders von Reiki und Tantra fasziniert. Er fand den Weg zu sich selbst und spürte, daß eine wichtige Aufgabe auf ihn wartete. Ermutigt von Osho, meditierte er drei Wochen lang jede Nacht in dessen Garten, bis ihm eine ekstatische Vision zu Teil wurde.

Ma Suurpastorpong
Ma Suurpastorpong beginnt ihre Zeremonien gern mit einem tantrischen Tanz.

Leon verließ 1980 den Ashram und reiste nach Thailand, wo er sich Stück für Stück von den Bildern seiner Vision leiten ließ, bis er in einem kleinen Dorf den Hinweis auf ein buddhistisches Nonnenkloster fand. Die Leiterin des Klosters selbst - Ma Sunta Suurpastorpong - wurde seine Lehrerin und unterwies ihn in einer kraftvollen tantrischen Linie des tibetischen Buddhismus.

Mo Hopegrass
Mo Hopegrass bei einem Ritual.

In Jahren des Lernens und der täglichen Praxis mit der damals 60jährigen Äbtissin, deren Körper gerade halb so alt schien, sowie des Studiums alter Aufzeichnungen, schuf Vasu sein System des Tantra-Reiki, das für den westlichen Menschen auch ohne buddhistischen Hintergrund einen leichten Zugang bietet. Auf seiner Heimreise nach Europa Anfang der 90er Jahre begegnete er in einem Schnellimbiss in Hamburg der amerikanischen Reiki-Meisterin Mo Hopegrass, mit der er seitdem in Deutschland lebt und arbeitet. Ihre Kurse werden nicht öffentlich angekündigt, doch wer sie sucht, wird von ihnen gefunden. Manchmal wird gemunkelt, sie wären regelmäßig auf Reiki-Treffen in Deutschland inkognito live zu erleben. Aber dabei handelt es sich vielleicht auch um einen Scherz.


Start - Erster Grad - Zweiter Grad - Meistergrad - Gästebuch - Impressum.